Wärme beziehen

Ein Paar sitzt vor der Heizung und macht ein Selfie.

Fernwärme ist sicher und klimaschonend. Wenn auch Ihr Stadtteil bereits ans Netz angeschlossen ist, können Sie diese saubere Alternative nutzen.

Fernwärme für Sie
Klima­schonende Energie­versorgung in Köln

Klimaschutz und der effiziente Einsatz von Energie gehen Hand in Hand. Ein guter Grund auf Fernwärme zu setzen. In unseren Heizkraftzwerken nutzen wir den eingesetzten Brennstoff (meist Erdgas), um gleichzeitig Strom und Wärme zu erzeugen. In Ballungsräumen wie Köln ist Fernwärme besonders sinnvoll, weil viele Haushalte ans Fernwärmenetz angeschlossen werden können.

Ihre Vorteile:

  • Fernwärme ist sicher, sauber und komfortabel
  • Sie eignet sich auch zur Warmwasserbereitung
  • Da Sie keine eigene Heizungsanlage im Haus haben, ist der Wartungsaufwand für Sie sehr gering
  • Brennereinstellung, Kessel- und Tankreinigung, Schornsteinfeger-Gebühren und zusätzliche Versicherungen entfallen

Sondervertrag

Fernwärme

  • sicher, sauber und komfortabel
  • auch zur Warmwasserbereitung geeignet
  • sehr geringer Wartungsaufwand
  • günstiger als die allgemeine Versorgung

4,14 Cent

Arbeitspreis pro kWh für die verbrauchte Wärmemenge*

0,47 Cent

Arbeitspreis pro kWh für den Ausstoß von CO2

6,45 €

Warmwasserpreis pro m³ für die Warmwasserbereitung

59,87 €

Jahresgrundpreis pro kW zur Leistungsvorhaltung für die ersten 300 kW Anschlussleistung

50,77 €

Jahresgrundpreis pro kW zur Leistungsvorhaltung für alle weiteren kW Anschlussleistung

Preisdetails anzeigen

* 1 GJ = ca. 278 kWh

Die oben genannten Preise sind Bruttopreise. Sie enthalten die gültige Umsatzsteuer und sind auf zwei Nachkommastellen kaufmännisch gerundet.

Allgemeine Versorgung

Fernwärme

  • sicher, sauber und komfortabel
  • auch zur Warmwasserbereitung geeignet
  • sehr geringer Wartungsaufwand

4,33 Cent

Arbeitspreis pro kWh für die verbrauchte Wärmemenge*

0,47 Cent

Arbeitspreis pro kWh für den Ausstoß von CO2

6,45 €

Warmwasserpreis pro m³ für die Warmwasserbereitung

61,18 €

Jahresgrundpreis pro kW zur Leistungsvorhaltung für die ersten 300 kW Anschlussleistung

52,06 €

Jahresgrundpreis pro kW zur Leistungsvorhaltung für alle weiteren kW Anschlussleistung

Preisdetails anzeigen

* 1 GJ = ca. 278 kWh

Die oben genannten Preise sind Bruttopreise. Sie enthalten die gültige Umsatzsteuer und sind auf zwei Nachkommastellen kaufmännisch gerundet.
Stand: 01.04.2020
Hinweis zur MwSt.-Senkung

Die Bruttopreise enthalten 19% Umsatzsteuer, sie sind auf zwei Nachkommastellen kaufmännisch gerundet. Bei Leistungserbringung zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 rechnen wir den reduzierten Umsatzsteuersatz von 16% ab. Der Bruttopreis verringert sich entsprechend.

Angeschlossene Stadtteile
Das Kölner Fernwärmenetz

Wir bauen unser Fernwärmenetz stetig für unsere Kunden aus. Auf der Karte sehen Sie, wo Sie schon heute Fernwärme in Köln beziehen können.

Heizkraftwerk Niehl 3

Am Molenkopf 3
50735 Köln

Heizkraftwerk Niehl 2

Am Molenkopf 3
50735 Köln

Heizkraftwerk Merkenich

Merkenicher Hauptstr. 2
50769 Köln

Heizkraftwerk Merheim

Ostmerheimer Str. 557
51109 Köln

Heizwerk Südstadt

Zugweg 29-31
50677 Köln
Primärenergiefaktoren
Zertifizierter Wärmeeinsatz

Unsere Fernwärme wird auch im Wärmeschutznachweis berücksichtigt: Das heißt für Sie: Ein Gebäude mit Fernwärmeanschluss wird über den Energieausweis energetisch aufgewertet. Wir lassen den Primärenergiefaktor unserer Netze regelmäßig zertifizieren. Damit ist diese Form der Heizung zukunftsorientiert und entspricht den zukünftigen Anforderungen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes.

Übersicht Primär­energie­faktoren

Bitte beachten Sie unbedingt den Hinweis unterhalb von Tabelle und Gutachten.

Netz Primärenergiefaktor Anteil KWK-Erzeugung
Innenstadt-Deutz 0,00 95,5 %
Neue Stadt/Bocklemünd 0,70 88,3 %
Merheim 0,30 96,6 %
Junkersdorf 1,01 36,5 %
Änderung der Primär­energie­faktoren ab 1. November

Das am 13. August 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlichte „Gebäudeenergiegesetz“ (GEG 2020) tritt mit Wirkung zum 1. November 2020 in Kraft. Im Zusammenhang damit müssen die Primärenergiefaktoren für die einzelnen Fernwärmenetze neu begutachtet werden.

Wir bitten Sie, für Bauanträge, die nach dem 1. November 2020 gestellt werden, die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Primärenergiefaktoren anzusetzen.

Für das Netz Innenstadt/Deutz steht der Wert mit 0,30 gemäß GEG 2020 fest. Dieser ändert sich nur, wenn wir in unserem Kraftwerkspark wesentliche Änderungen durchführen. Das ist derzeit bis auf Weiteres nicht angedacht. Für das Nordnetz (Neue Stadt/Bocklemünd) liegt die derzeitige Abschätzung bei ca. 1,10. Für die übrigen Netze ändert sich nichts. Die Fernwärmeversorgung der RheinEnergie gilt aufgrund des hohen KWK-Anteils nach GEG 2020 weiterhin als Ersatzmaßnahme. Wir informieren Sie an dieser Stelle über Änderungen.

Wir bitten Sie, dies in Ihren Entscheidungen zu berücksichtigen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 0221 178-3789 oder 0221 178-1490 zur Verfügung.

Netz Primärenergiefaktor bis 31.10.2020 Primärenergiefaktor ab 1.11.2020
Innenstadt-Deutz 0,00 0,30
Neue Stadt/Bocklemünd 0,70 ca. 1,10
Merheim 0,30 0,30
Junkersdorf 1,01 1,01
Weitere Informationen