Wärme selbst erzeugen. Mit Solarthermie oder einem Mini-Heizkraftwerk.

Katze liegt schlafend auf der Heizung

Mit einem eigenen Mini-Heizkraftwerk oder per Solarthermie können Sie effizient und klimaschonend Wärme erzeugen. So geht’s.

Mini-Heizkraftwerke (Mini-KWK-Anlagen)

Frau sitzt mit einer Tasse auf dem Sofa.

Mini-Heizkraftwerke

Mit einer Mini-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (Mini-KWK-Anlagen) erzeugen Sie zukünftig Strom und Wärme in Ihrem Haus – effizient und klimaschonend.

Sie erhalten von uns eine Förderung, wenn Sie für Ihr Wohngebäude eine Anlage mit bis zu 4,5 Kilowatt elektrischer Nennleistung planen. Übrigens: Auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst die Installation von Mini-KWK-Anlagen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • ein Drittel weniger CO2-Ausstoß
  • einmalig 800 Euro aus unserem Förderprogramm
  • gesetzlich garantierte Vergütung pro eingespeiste Kilowattstunde Strom

Kennen Sie unser Förderprogramm für Mini-KWK-Anlagen?

Jetzt Angebot anfordern
Ein junges Paar liegt auf dem Fußboden.

Kraft-Wärme-Kopplung – das doppelt clevere Prinzip

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), wird der eingesetzte Brennstoff doppelt genutzt – zur Erzeugung von Strom und Wärme. Bisher wurde diese Technik vor allem in großen Heizkraftwerken oder Blockheizkraftwerken eingesetzt, die so eine Effizienz von bis zu 90 Prozent erreichen. Nun halten die KWK-Anlagen auch Einzug in die Keller von Wohngebäuden.

Bei den Anlagen treibt ein Verbrennungsmotor einen Generator zur Stromerzeugung an. Der Motor wird mit Erdgas betrieben. Die entstehende Wärme des Motors und die Wärme im Abgas können Sie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung nutzen. Der Kohlendioxid-Ausstoß geht um bis zu einem Drittel zurück – im Vergleich zur getrennten Bereitstellung von Wärme und Strom. Ein weiteres Plus: Für jede erzeugte Kilowattstunde Strom erhalten Sie als Betreiber eine gesetzlich garantierte Vergütung.

Solarthermie

Solarthermie-Anlage

Wie aus Sonneneinstrahlung Wärme wird

Mit der thermischen Solaranlage nutzen Sie direkt die Energie der Sonnenstrahlen. In den Rohren der Solarkollektoren wird Solarflüssigkeit durch die einfallende Strahlung der Sonne erwärmt und gespeichert. Die Wärme lässt sich anschließend für die Warmwasserbereitung oder Wohnraumbeheizung verwenden.

Energie selbst erzeugen

Unser Angebot für Sie

Wir bieten Ihnen energie- und kostensparende Solar- und Heizlösungen, mit denen Sie Energie selbst erzeugen können. Nutzen Sie unseren Rundum-Service und profitieren Sie doppelt: Denn wir haben nicht nur individuelle Angebote und Produkte, sondern kümmern uns zusammen mit unseren ProfiPartnern um die professionelle und unkomplizierte Abwicklung Ihres Vorhabens.

Sie interessieren sich für eine Solaranlage oder eine neue Heizung? Dann rufen Sie uns an!

Der Kollektor

Auf dem Hausdach oder an einer anderen Stelle mit intensiver Sonneneinstrahlung befindet sich ein Solarkollektor. Im Flachkollektor wird Solarflüssigkeit durch die einfallende Strahlung der Sonne erwärmt. Sie durchfließt den Kollektor in dünnen, schlangenförmig angeordneten Röhrchen.

Die Röhrchen im Kollektor sind Teil eines geschlossenen Rohrleitungssystems, das den Kollektor mit dem Warmwasserspeicher des Hauses verbindet. Eine Elektropumpe lässt das Wärmeträgermedium zirkulieren und die Wärmeenergie ins Hausinnere transportieren. Über einen Wärmetauscher wird die Wärme dann an das Brauchwasser abgegeben. Liefert die Sonne nicht genug Energie, kann die Heizungsanlage nachheizen.

Warmes Wasser mit der Solaranlage

Mit einer thermischen Solaranlage lassen sich bis zu 60 Prozent der jährlich für die Warmwasserbereitung benötigten Energie bereitstellen. Ein Vier-Personen-Haushalt kann auf diese Weise etwa 2.000 kWh pro Jahr einsparen. In den Sommermonaten ist es sogar in vielen Fällen möglich, die Warmwasserbereitung ausschließlich über die Solaranlage zu laufen zu lassen. Bei Niedrigenergiehäusern kann zudem eine Heizungsunterstützung durch Solarthermie sinnvoll sein. Auf diese Weise lassen sich nochmals bis zu 25 Prozent der Energiekosten abdecken.

Thermische Solaranlagen beeindrucken durch eine einfache Technik und große Umweltfreundlichkeit, erfordern aber im Vergleich zu konventionellen Wärmeerzeugungssystemen höhere Investitionskosten. Bund und Länder bieten Förderprogramme an, die Solarprojekte finanziell unterstützen. Wir beraten Sie gerne bei der Planung.

Heizung pachten

Heizungstherme

Der einfache Weg zur effizienten, umweltschonenden Heizung: unser Pachtmodell mit Rundum-Service.

Informationen anfordern

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Wir beantworten Ihre Fragen und kümmern uns um Ihr Anliegen. Sie erreichen uns unter:

Telefon: 0221 34645-300 mo.-fr., 7:00 bis 20:00 Uhr
sa., 9:00 bis 20:00 Uhr
E-Mail: service@rheinenergie.com

Weitere Informationen

KücheBeraterin berät ein junges Paar.

Energieberatung

Energie sinnvoll einsetzen: Wir beantworten Ihre Fragen und beraten Sie umfassend – auch individuell bei Ihnen zu Hause.

Zum Service
Himmel und SonneMonteur installiert Solaranlage auf dem Dach.

Energie selbst erzeugen

Wärmepumpe, Mini-Heizkraftwerk, Solarthermie und Photovoltaik: Mit diesen Anlagen könne Sie selbst aktiv zur Energiewende beitragen.

So einfach geht‘s