Zur Einspeisung ins Netz des Netzbetreibers

Sie möchten eine Photovoltaikanlage, eine Mini-KWK-Anlage (BHKW) oder eine andere Erzeugungsanlage nutzen, um Energie selbst zu erzeugen?

Für eine ausführliche individuelle Beratung zu technischen und wirtschaftlichen Details setzen Sie sich bitte mit einem Fachbetrieb Ihrer Wahl in Verbindung. Dort erhalten Sie eine ausführliche Beratung.

Der Anschluss der Erzeugungsanlage und die Inbetriebnahme sind durch in ein Installateurverzeichnis eingetragenes Elektrounternehmen vorzunehmen.

Für die Errichtung und den Parallelbetrieb von Erzeugungsanlagen mit dem Niederspannungsnetz im Verteilungsnetz des Netzbetreibers gelten die:

  • gültigen DIN-Normen und DIN VDE-Normen (u. a. DIN VDE 0100-551, VDE-AR-N 4105, DIN VDE 0100-712, DIN VDE 0126)
  • Technischen Anschlussbedingungen (TAB) des Netzbetreibers
  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften der einschlägigen Berufsgenossenschaften
  • jeweils gültigen gesetzlichen und behördlichen Vorschriften
Anmeldung Ihrer Erzeugungsanlage

Sie möchten mit einer Erzeugungsanlage (Photovoltaikanlage, BHKW, ...) Strom selbst erzeugen und ins öffentliche Stromnetz einspeisen?

Mit unserem Formular können Sie jetzt ganz einfach Ihre Anlage schnell und bequem anmelden. Sollten Sie mehrere Anlagen anmelden wollen, ist für jede Anlage eine separate Anmeldung durchzuführen.

Jetzt Erzeugungs­anlage anmelden. Zum Formular

Für weitere Anforderungen an den Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz haben wir folgenden interessanten Link für Sie.

FNN-Hinweis: Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz