22.08.2019

RheinEnergie erweitert Angebot für E-Moped

Seit etwas mehr als einem Monat existiert unter dem Namen "rhingo" in Köln ein neues E-Roller-Sharing. Die von der RheinEnergie angebotenen Elektro-Mopeds werden von den Menschen in der Stadt sehr gut angenommen. Über 6.000 Kilometer haben die Kunden bereits emissionsfrei zurückgelegt.

Um der großen Nachfrage nach sauberer Mobilität für die Großstadt gerecht zu werden, verdoppelt der Kölner Energieversorger die Anzahl der rhingos. Ab dem heutigen Donnerstag stehen den Kunden 100 weitere und damit insgesamt 200 der wendigen E-Roller zur Verfügung.

Zudem weitet die RheinEnergie das Geschäftsgebiet auf die rechte Rheinseite aus. Nun ist es auch möglich, den rhingo in Teilen von Köln-Deutz zu mieten bzw. ihn dort abzustellen.

zurück