14.05.2019

RheinEnergieMarathon Köln 2019 - Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung

Das Interesse am RheinEnergieMarathon Köln ist ungebrochen. Das zeigen auch dieses Jahr die Anmeldezahlen. Die RheinEnergie führt den Erfolg der Veranstaltung auf die konsequente Weiterentwicklung zu mehr Kundenorientierung und Nachhaltigkeit durch die Partner und Organisatoren zurück.

"Der RheinEnergieMarathon Köln bietet neben den Läuferinnen und Läufern auf der Strecke auch Hunderttausenden, die am Straßenrand stehen und feiern, einen bewegenden Tag", sagt RheinEnergie-Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Steinkamp. "Als im Rheinland beheimateter Energieversorger sind uns die Menschen hier in der Stadt und der gesamten Region besonders wichtig, für sie engagieren wir uns. Deshalb unterstützen wir den Kölner Marathon seit seinen Anfängen. Und wir wirken auch künftig daran mit, die Veranstaltung noch kunden- und klimafreundlicher zu gestalten."

2020 wird die RheinEnergie nicht mehr Titelsponsor der Veranstaltung sein, sich aber weiterhin als Premiumpartner engagieren. Das Engagement sei von vornherein zeitlich befristet angelegt gewesen, begründete Dr. Dieter Steinkamp den Schritt. Man sehe die damals vereinbarten Ziele mittlerweile verwirklicht. Der Marathon sei fest in der Laufszene und der Sportstadt Köln etabliert, so Steinkamp weiter.

Ökostrom, Mehrwegbecher und Holz-Medaillen

Die RheinEnergie kompensiert 2019 die mit dem Stromverbrauch der Veranstaltung verbundenen CO2-Emissionen. Zum Einsatz kommen neben dem Ökostrom des Energieversorgers zudem Elektrofahrzeuge und regionale Lebensmittel. All das macht den RheinEnergieMarathon Köln zu einer klimaneutralen Veranstaltung, das bestätigt ein Prüfsiegel des TÜV NORD.

An einer der zentralen Verpflegungsstationen bekommen die Sportler das Trinkwasser der RheinEnergie erstmals in Mehrwegbechern serviert. Zu diesem Zweck stellt das Unternehmen den Organisatoren 100.000 wiederverwertbare Becher zur Verfügung. Diese sollen künftig auch bei anderen Großveranstaltungen in Köln genutzt werden können. Bei den Medaillen geht man 2019 ebenfalls neue Wege: Diese bestehen nicht mehr aus Metall, sondern aus Holz. Auf diese Weise lassen sich bei der Herstellung große Mengen CO2 verhindern. Nachhaltig ist ebenfalls der Preis für die Stadtmeister. Die schnellste Kölnerin und der schnellste Kölner erhalten ein Jahr lang kostenlos Ökostrom von der RheinEnergie.

Große Fan-Meile am Rudolfplatz

Gemeinsam mit Radio Köln richtet das Unternehmen am Rudolfplatz wieder eine Fan-Meile ein. Zuschauer können das Renngeschehen dort bei bester Aussicht verfolgen, live an der Strecke oder auf Videowänden und mit abwechslungsreichem Begleitprogramm. Die kleinen Marathonbesucher erwartet in der Rhein-Energie-Kinderwelt ein buntes Mitmachprogramm.

zurück