Ju-Jutsu

Ju-Jutsu Sportlerin

Ju-Jutsu setzt sich aus den Techniken von Judo, Aikido und Karate zusammen. Ju-Jutsu, ursprünglich Jiu-Jitsu, bedeutet soviel wie Nachgeben und Kunstgriff. Man weicht dem Angriff des Gegners aus und nutzt dessen Angriffsschwung, um ihn mit einem Kunstgriff zu Boden zu bringen. Insgesamt gibt es 110 verschiedene Techniken – aus denen sich wiederum über 1.000 Möglichkeiten ergeben – um einen Angreifer abzuwehren.

Übung macht den Meister oder die Meisterin

Wer Ju-Jutsu erlernen möchte, beginnt zunächst mit ein paar Techniken, dann kann er die erste
Gürtelprüfung ablegen. Nach jeder Gürtelprüfung geht es mit 10 bis 15 neuen Techniken weiter.

Der Weg zum Meistergürtel ist weit. 16 Schwierigkeitsstufen sind zu überwinden und das schafft nur der, der regelmäßig trainiert. "Einer der Wege ist Geduld", sagte schon der große Judo-Meister Jigoro Kano.

Trainingsort und -zeit

Sporthalle Bonner Wall 5-7
50677 Köln

Wochentag Uhrzeit
Montag 17:30-19:00 Uhr
Donnerstag 17:30-19:00 Uhr
Samstag 10:00-14:00 Uhr

Sie haben Fragen zu Ju-Jutsu?

Sprechen Sie uns an.

Guiseppe Di Perri Telefon: 0221 316417 E-Mail senden

Sie möchten sich noch über weitere BSG-Sportarten informieren?

Zur Übersicht